Webdesign Grafikdesign Multimedia Produktdesign
Wählen Sie eine Rubrik  und  
1. Juni 2006 MAZ LR *

Hotel lockt aktive Urlauber
Skaten und Radeln als Markenzeichen einer Region genutzt
zum BildDer Wettbewerb "Teltow-Fläming Innovativ 2006" ist gestartet. Noch bis zum 5. September können sich Interessierte daran beteiligen. Informationen dazu gibt die IHK Potsdam, Regional-Center Teltow-Fläming, unter (0 33 71) 6 29 20. An dieser Stelle werden wir in loser Folge über Unternehmen berichten, die an dem Wettbewerb teilnehmen.

RALF LÜDEMANN
LUCKENWALDE Wer ein Hotel mit 99 Betten in Luckenwaldes Innenstadt führt, muss sich schon etwas einfallen lassen, um wirtschaftlich zu überleben. Guido Graubner, Geschäftsführer des Hotels "Märkischer Hof", hatte das Haus in den neunziger Jahren als Hotel Garni für Geschäftsreisende übernommen - eine Ausrichtung, die in der Luckenwalder Wirklichkeit keinen Erfolg bringen konnte. "Außer Übernachtung und Frühstück haben wir nichts zu bieten", stellt der Hotelchef nüchtern fest.

Gute Kontakte zu Busreise-Unternehmen, die Luckenwaldes zentrale Lage zwischen Berlin, Potsdam, Wittenberg und Spreewald zu schätzen wissen, brachten dem "Märkischen Hof" bisher den größten Teil der Gäste. Mit der Schaffung der Fläming-Skate eröffnete sich für den einfallsreichen Hotelmanager dann eine weitere Chance, sich mit sportlich aktiven Skatern und Radlern neue Zielgruppen zu erschließen.

Bereits vor mehreren Jahren hatte Guido Graubner die Marke "Skate-Mekka" auf Werbeprospekten und auf der Internet-Seite des Hotels eingeführt. Aus diesen Anfängen ist jetzt ein Internet-Angebot entstanden, das die Werbung für das Hotel mit der Vermarktung der gesamten Region verbindet. Wer die Adresse www.skatemekka.com aufruft, der bekommt seit einigen Tagen ein umfassendes und dennoch übersichtliches Angebot an Informationen rund um einen Skate-Urlaub in Luckenwalde.

Die Internet-Seite ist ein Gemeinschaftsprojekt des Hotels mit dem Luckenwalder Designer Gerald Bornschein. Die Zusammenarbeit begann vor acht Jahren mit Werbematerialien und der Internet-Präsenz des Hotels, womit beide einen Sonderpreis im Wettbewerb "TF Innovativ 2001" errangen. Stand damals noch der "Märkische Hof" im Mittelpunkt, so sind Luckenwalde und die umliegende Skate-Region ins Zentrum gerückt.

Unter der Rubrik "Skate-Mekka" wird die Kreisstadt als Tor zur Fläming-Skate präsentiert und dieser Anspruch mit vielen nützlichen Informationen, Tipps und Service-Angeboten untermauert. "Eine besondere Rolle spielt die Anbindung Luckenwaldes an Berlin, das mit der schneller gewordenen Bahnverbindung noch näher gerückt ist", sagt Guido Graubner. Folgerichtig findet man in der Rubrik "Fit & Aktiv" auch ausführliche Informationen zum Skaten und Radeln in Berlin.

Guido Graubner und Gerald Bornschein haben mit www.skatemekka.com ein Informationsportal für aktive Gäste der Region geschaffen. Die wichtigste Zielgruppe des Internet-Angebotes bleiben aber die potenziellen Hotelgäste. Mit dieser Verbindung aus Hotelwerbung und Regionalmarketing bewerben sich beide um den Preis "Teltow-Fläming Innovativ 2006".

1. Juni 2006
siehe dazu: www.skatemekka.com
www.maerkischerhof.de
* MAZ LR = Märkische Allgemeine Zeitung,
Luckenwalder Rundschau
ZurückHOME | ZURÜCK ZU PRESSE